Allgemeine Geschäftsbedingungen der proSan pharm. Vertriebs GmbH

 

1. Allgemeines

1.1 Für die Geschäftsbeziehung zwischen proSan pharm. Vertriebs GmbH (Prosan) und dem Käufer gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Käufer aktuellen Fassung. Abweichende oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Verweist der Käufer seinerseits auf eigene allgemeine Geschäftsbedingungen, wird ihrer Geltung hiermit widersprochen, soweit sie von diesen AGB zu unserem Nachteil abweichen.

1.2 Änderungen dieser AGB werden dem Käufer schriftlich oder per Email mitgeteilt. Widerspricht der Käufer dieser Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch den Käufer anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Käufer im Falle der Änderung der AGB noch gesondert hingewiesen.

2. Örtliche Beschränkung

Eine Auslieferung unserer Produkte erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.

3. Angebote und Bestellungen

3.1 Die Präsentation der Ware ist kein bindendes Angebot durch Prosan. Erst die Bestellung der Ware durch den Käufer ist ein bindendes Angebot des Bestellers nach § 145 BGB. Die Annahme des Angebotes steht im freien Ermessen von Prosan. Prosan bestätigt das Angebot des Käufers mit einer Bestellbestätigung per Email. Diese Bestellbestätigung ist keine Annahme des Angebotes, sondern lediglich eine Information über den Eingang der Bestellung.

3.2 Der Vertrag mit uns kommt erst durch Übersendung der Waren oder durch ausdrückliche mündliche oder schriftliche Annahme des in der Bestellung zu sehenden Angebotes zustande.

4. Preise

Angaben und Abbildungen im Onlineshop zu Preislisten und sonstigen Preisangaben haben rein informativen Charakter und stellen keine Zusicherungen dar.

Die Preise für Endverbraucher enthalten die jeweils gültige Umsatzsteuer. Preis bindend ist der Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung.

Zuzüglich zu den angegebenen Preisen können Versandkosten anfallen. Diese werden im Rahmen des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen und angegeben.

5. Widerrufsrecht

Der Käufer hat ein Widerrufsrecht. Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts entnehmen Sie bitte unserer Widerrufsbelehrung.

6. Versand; Lieferung und Zustellung; Gefahrübergang (Risiko des Transportes und der Auslieferung)

6.1 Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Käufer angegebene Lieferadresse.

6.2 Anfallende Versandkosten sind jeweils bei der Produktbeschreibung aufgeführt und werden während des Bestellvorgangs im Onlineshop sowie auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

6.3 Liefertermine und Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftliche bestätigt wurden.

6.4 Prosan ist bemüht, bestellte Ware mit einer Lieferung dem Kunden zu übersenden (Gesamtlieferung). Sollte eine solche Gesamtlieferung nicht möglich sein, sind Teillieferungen zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Dem Kunden entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten für Porto und Verpackung.

6.5 Die Zustellung erfolgt an den angegebenen Wohnsitz des Auftraggebers oder eine andere vom Kunden angegebene Lieferadresse. Es wird vereinbart, dass der unter der angegebenen Lieferadresse angetroffene Personenkreis zur Entgegennahme der Lieferung berechtigt ist.

6.6 Soweit wir die Lieferung der Ware nicht oder nicht vertragsgemäß erbringen, so muss der Käufer uns zur Bewirkung der Leistung eine Nachfrist setzen. Ansonsten ist er nicht berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

6.7 Ist Prosan nicht in der Lage, bestellte Ware rechtzeitig zu liefern, weil ein Lieferant seine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Prosan nicht erfüllt, ist Prosan gegenüber dem Käufer zum Rücktritt berechtigt. Es sei denn Prosan hat die Nichtlieferung schuldhaft herbeigeführt. Dies gilt auch hinsichtlich der Einsatzstoffe, die wir zur Herstellung unserer Produkte benötigen und der Handelswaren, einschließlich technischer Geräte. Der Käufer wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert; eine bereits erbrachte Gegenleistung wird erstattet.

6.8 Bei Versand der bestellten Waren geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald Prosan die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ordnungsgemäß übergeben hat. Dies gilt nicht, sofern der Kunde Verbraucher ist.

7. Zahlung, Fälligkeit

7.1 Die Lieferung erfolgt grundsätzlich gegen Zahlung auf Rechnung. Die Rechnung liegt der Bestellung bei.

7.2 Der Rechnungsbetrag wird innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung beim Käufer zur Zahlung fällig. Zahlungen sind ohne Abzug auf folgendes Konto zu überweisen:

Bankverbindung: Stadtsparkasse Langenfeld, Konto 201 301. BLZ 37551780. IBAN: DE46375517800000201301. Swift Bic: WELADED1LAF

8. Eigentumsvorbehalt

8.1 Die an Verbraucher gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung einschließlich der Versandkosten das Eigentum von Prosan. Gerät der Käufer mit der Zahlung länger als 10 Tage in Verzug, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware zurückzufordern.

8.2 Bei Lieferung an andere als Verbraucher bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der proSan. Der Käufer ist berechtig, den Kaufgegenstand im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu verarbeiten und zu veräußern, solange er nicht mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug ist. Die aus dem Weiterverkauf bzw. der Weiterverarbeitung resultierenden Forderungen tritt der Käufer bereits jetzt sicherheitshalber an proSan im vollen Umfang ab. proSan ermächtigt den Käufer hiermit widerruflich, diese Forderungen einzuziehen. Der Widerruf kann nur ausgeübt werden, wenn die Sicherung der Kaufpreisforderung gefährdet ist.

9. Gewährleistung

Die Haftung für Mängel richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

10. Haftung auf Schadensersatz und Ersatz

10.1 Prosan haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Prosan oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Prosan beruht.

10.2 Prosan haftet auch für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet Prosan jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Prosan haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als für der vorgenannten Pflichten.

10.3 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit der Ware und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

10.4 Die Haftungsbeschränkung von Prosan gilt ebenso für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

10.5 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem jetzigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Prosan haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Onlineshops.

11. Datenschutz

11.1 Sämtliche vom Käufer mitgeteilten personenbezogenen Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden wir ausschließlich gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts erheben, verarbeiten und speichern.

11.2 Die personenbezogenen Daten des Käufers, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem Käufer und Prosan abgeschlossenen Kaufverträge verwendet, etwa zur Zustellung von Waren an die vom Käufer angegebene Adresse. Eine darüber hinausgehende Nutzung der Bestandsdaten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Käufers. Der Käufer hat die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung der Bestellung zu erteilen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt völlig freiwillig und kann auf unserer Website abgerufen sowie vom Käufer jederzeit widerrufen werden.

11.3 Die personenbezogenen Daten des Käufers, welche erforderlich sind, um die Inanspruchnahme unserer Angebote zu ermöglichen und abzurechnen (Nutzungsdaten), werden zunächst ebenfalls ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem Käufer und Prosan abgeschlossenen Kaufverträge verwendet. Solche Nutzungsdaten sind insbesondere die Merkmale zu Ihrer Identifikation als Nutzer, Angaben über Beginn und Ende sowie über den Umfang der jeweiligen Nutzung und Angaben über die von Ihnen als Nutzer in Anspruch genommenen Telemedien. Solche Nutzungsdaten werden wir darüber hinaus für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Telemedien zur Erstellung von Nutzungsprofilen unter Verwendung von Pseudonymen verwenden. Der Käufer ist berechtigt und hat die Möglichkeit, dieser Nutzung seiner Nutzungsdaten unter „Mein Konto“ zu widersprechen. Unter keinen Umständen werden Nutzungsprofile mit den entsprechenden Daten zusammengeführt.

11.4 Soweit der Käufer weitere Informationen wünscht oder die von ihm ausdrücklich erteilte Einwilligung zur Verwendung seiner Bestandsdaten abrufen oder widerrufen will bzw. der Verwendung seiner Nutzungsdaten widersprechen will, steht ihm zusätzlich unser Support unter der E-Mail-Adresse info@prosan.de oder telefonisch unter 02173/896120 zur Verfügung.

11.5 Jeder Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und ggf. Löschung seiner gespeicherten Daten. Hierfür wendet sich der Kunde per E-Mail an info@prosan.de oder sendet sein Verlangen per Post an proSan pharm. Vertriebs GmbH, Am Knipprather Busch 20, 40789 Monheim oder per Fax an 02173/896122.

12. Sonstiges

12.1 Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses.

12.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Käufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

12.3 Soweit der Käufer bei Abschluss des Vertrages seinen Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung verlegt hat oder sein Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens. Wenn der Käufer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedstaat der europäischen Union hat, dann sind für alle Streitigkeiten die Gerichte an unserem Sitz ausschließlich zuständig.