proSan D-Mannose/Cranberry-Komplex – bei Harnwegs- und Blasenentzündung

4 x stark gegen Bakterien in Blase und Harnwegen

  1. Natürliche D-Mannose aus Birkenholz
  2. 36 mg Cranberry-PAC
  3. Vitamine A, B2, B3 und Biotin für gesunde Schleimhäute
  4. Vitamin C, Zink und Selen für ein starkes Immunsystem

Diese Komponenten in proSan D-Mannose/Cranberry-Komplex ermöglichen sowohl eine akute oder auch vorbeugende Behandlung von Harnwegs- und Blasenentzündungen.

4 Komponenten – sinnvoll kombiniert

  1. D-Mannose: Beste Qualität aus Birkenholz – 100% Natur und frei von Nebenwirkungen
    Die verwendete D-Mannose ist ein 100%iges Naturprodukt, rein pflanzlich, vegan und frei von Nebenwirkungen. Sie wird in einem schonenden Verfahren aus hochwertigem Birkenholz hergestellt. Damit garantieren wir allerbeste Qualität. (Wir verwenden also keine künstliche D-Mannose und auch keine minderwertige D-Mannose aus Mais oder Milch. Bei Mais besteht zusätzlich auch immer die Gefahr, dass dieser gentechnisch veränderter ist.)
    Wie erkennt man als Kunde woraus die D-Mannose gewonnen wurde?
    Hersteller, die hochwertige Produkte aus Birke anbieten, deklarieren dies auch in ihren Informationen. Dort wo diesbezüglich keine Informationen vorliegen ist Vorsicht geboten!
  2. Cranberries: 36 mg PAC in 1 Kapsel
    Wichtigste Inhaltsstoffe der Cranberries sind die so genannten Pro-Antho-Cyanidine (kurz: PAC). PAC sind bioaktive sekundäre Pflanzenstoffe. Das Besondere an proSan Cranberry-36 PAC ist der verwendete hochwertige und hochkonzentrierte Cranberry-Extrakt. Es reicht daher bereits 1 kleine Kapsel täglich aus, um die in Ernährungs-Untersuchungen eingesetzte PAC-Menge von 36 mg zu erreichen.
  3. Antioxidantien: Für ein starkes Immunsystem
    Der Vitalstoffkomplex aus Vitamin C, Zink und Selen unterstützt eine normale Funktion des Immunsystems (natürliche Abwehrkräfte). Ein intaktes Immunsystem bekämpft Krankheitserreger wie z.B. auch Bakterien, die in die Blase gelangen und dort Entzündungen hervorrufen können.
  4. Erhalt normaler Schleimhäute zum Schutz vor Bakterien
    Die Vitamine A, B2, Niacin (B3) und Biotin unterstützen den Erhalt einer gesunden und damit intakten Schleimhaut – eine wichtige Schutzschicht zur körpereigenen Abwehr von Keimen.

Wirksam in der Prävention (Vorbeugung)

Die Ergebnisse einer 2013 veröffentlichten Studie bestätigen diese Eigenschaften. Über einen Zeitraum von 6 Monaten konnte der Verzehr von 2 Gramm D-Mannose täglich das Wiederauftreten von Blasenentzündungen bei den teilnehmenden Frauen um über 75 Prozent reduzieren. D-Mannose eignete sich damit ebenso gut wie ein Anitbiotikum (Nitrofurantoin) zur Vorbeugung von Blasen- und Harnwegsinfekten bei Frauen – hatte aber weniger Nebenwirkungen.[1]

Damit aber nicht genug: Eine weitere kontrollierte Studie aus dem Jahr 2014 konnte nachweisen, dass bei Frauen mit häufigen Blasenentzündungen der durchschnittliche Zeitraum bis zur nächsten akuten Entzündung bei den D-Mannose behandelten Patientinnen 4 x länger war (200 Tage) als bei den Patientinnen, die ein Antibiotikum erhielten (53 Tage).

Wirksam auch im akuten Fall

Bei akut auftretender Blasenentzündung zeigte diese Studie eine deutliche Überlegenheit der D-Mannose gegenüber dem Antibiotikum bei der Beherrschung akuter Symptome (weniger Schmerzen, weniger Harndrang). (2)

Fazit

Durch den regelmäßigen Verzehr von D-Mannose über einen längeren Zeitraum lässt sich ein wiederholtes Auftreten von Blasenentzündungen nachweislich reduzieren. Sollte dennoch einmal eine akute Blasenentzündung auftreten, so kann auch diese mit einer angepassten Dosierung in den ersten 5 Tagen (vgl. Gebrauchsempfehlung bzw. Arztempfehlung) angegangen werden. Davon profitieren vor allem Personen, die häufig unter wiederkehrenden Blasenentzündungen leiden.

Antibiotika

proSan D-Mannose/Cranberry-Komplex kann gleichzeitig bzw. zusätzlich zu einem Antibiotikum eingenommen werden, da sich Antibiotika und proSan D-Mannose/Cranberry-Komplex sinnvoll ergänzen.

Anwendung bei Diabetes und Schwangerschaft

proSan D-Mannose/Cranberry-Komplex hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel – und ist somit auch für Diabetiker gut geeignet. Gleichwohl sollten Diabetiker wie gewohnt auch während der Behandlung mit D-Mannose regelmäßig ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren.

Das sollten Sie wissen:

Blasenentzündungen können bei Frauen jeden Alters auftreten, sowohl bei jungen Mädchen als auch bei Frauen in den Wechseljahren. Quälendes Brennen beim Wasserlassen, Unterleibskrämpfe, ständiger Harndrang – die Symptome einer Blasenentzündung stellen sich plötzlich und unerwartet ein. Es sind vor allem E-Coli-Bakterien, die immer mal wieder aus verschiedenen Gründen in die Blase gelangen. Diese Darmbakterien sind im Darm für einen gesunden Organismus unbedingt notwendig. In der Blase haben sie jedoch nichts zu suchen. Über die Harnröhre gelangen sie in die Blase, nisten sich dort in der Blasenschleimhaut ein und können so eine Entzündungen auslösen.

Darauf sollten Sie achten:

  1. Viel trinken (mind. 2 Liter pro Tag) um eine hohe Konzentration des Urins zu vermeiden.
  2. Regelmäßig und zeitig die Toilette aufsuchen und die Blase entleeren. So haben Bakterien weniger Zeit sich in der Blasenschleimhaut festzusetzen.
  3. Eine Unterkühlung der Blase vermeiden. Eine Unterkühlung kann die körpereigenen Abwehrkräfte der Blase vermindern

1 B Kranjčec, D Papeš, S Altarac: d-mannose powder for prophylaxis of recurrent urinary tract infections in women: a randomized clinical trial. World Journal of Urology 2014, Volume 32, Issue 1, pp 79-84.

2 D Porru, A Parmigiani, C Tinelli, D Barletta, D Choussos, C Di Franco, V Bobbi, S Bassi, O Miller, B Gardella, RE Nappi, A Spinillo and B Rovereto: Oral D-mannose in recurrent urinary tract infections in women: a pilot study. Journal of Clinical Urology May 2014, Volume 7, Issue 3, pp 208-213.

So wirkt proSan D-Mannose:

In den meisten Fällen sind E-coli Bakterien (1) die Auslöser für eine Harnwegs- und Blasenentzündung. Diese E-coli Bakterien (2) heften sich an die Schleimhäute (3) in Blase und Harnwegen und lösen so Entzündungen (4) aus.

proSan D-Mannose wird im Körper nicht verstoffwechselt – gelangt also unverändert in Harnwege und Blase (5), und kann dort aktiv werden. Die eingenommenen D-Mannose-Moleküle binden sich an die Bakterien (6) und neutralisieren sie damit. So können die E-coli Bakterien sich nicht mehr in den Schleimhäuten einnisten bzw. festsetzen und dort Entzündungen verursachen. Beim nächsten Wasserlassen werden die Bakterien dann – gebunden an die D-Mannose – mit dem Urin ausgeschieden (7).

Ein Indiz dafür ist, dass der Urin vielfach schon nach der ersten Einnahme stärker riecht – ein Zeichen dafür, dass Bakterien mit dem Urin ausgeschieden wurden.

 

Haben Sie Fragen zum Produkt?

Oder brauchen Hilfe bei der Bestellung? Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an unter 02173 896120 oder klicken Sie hier

Möchten Sie proSan D-Mannose kaufen?

Hier in unserem Online-Shop
zum Produkt

oder auch telefonisch unter
02173 896120